home en  de  pl  cz 

Über Kätzchen

Kitten leben mit uns in der Haushalt, ebenso wie unsere Katzen. Sie sind nett und maximal sozialisiert. Bei den Kitten ist sehr wichtig sowohl der Intensive Kontakt mit dem Menschen, als auch die Umgebung, wo sie in der ersten Wochen ihres Lebens aufwachsen. Was wird bis zehn Wochen des Lebens vernachlässigt, wird später sehr schwer verbessert, falls es möglich ist. Deshalb wir nachdrücklich warnen vor dem Kauf des Kittens aus der Batteriehaltung.

Bei uns wachsen die Kitten im Familienkreise auf. Sie gehen frühestens im Alter von 13 Wochen ab. Sie sind gewöhnt nicht nur auf die Gesselschaft von den Kindern und auf die häufige Verwöhnung, sondern auch auf die Katzen- und Hund- Freunde. Es ist ein großer Vorteil, besonders wenn in Ihrer Haushalt begegnet das Kitten dem Hund oder den Kindern. Kitten aus unserer Zuchtstation ist seit seinem Geburt auf diese Gesselschaft gewöhnt, hat keine Angst und ist weder scheu, noch agressiv.

Kitten gehen im 100% Gesundheitszustand ab, gegen die Tollwut geimpft und dann haben sie hochwertige Vakzinierung Feline Leukemia, Rhinotrachetis, Calici, Panleukopenia, Chlamidia Psittaci, sind ohne Würmer, und die, die in die Zucht gehen, haben den Chip und Europas. Diese Formalitäten sind für uns selbstverständlich. Alle Kitten verkaufen wir nur mit dem Nachweis des Herkunft. Den Züchtern – Anfängern, raten wir sehr gern zu.

Zärtling oder Zucht?

Wenn Sie entschieden sind, dass Sie ein Birmas Kitten wollen, aber Sie wollen nicht an die Zucht widmen und zu den Ausstellungen fahren, empfehle ich für den Zärtling dass Kitten kaufen. Sie kennen genau Kittens Eltern, bekommen die Geschlechtstafel, Kitten muss geimpft, ohne Würmer und im 100% Gesundheitszustand sein. Kitten – Darling kann einen exterieuren Defekt haben, der könnte es aus den Ausstellungen ausscheiden. Der Preis ist halb im Vergleich mit den Kitten für die Zucht. Die Züchter schützen ihre Zucht, deshalb müssen Sie einen Antrag punktieren, dass Sie diese Kitten kastrieren lassen und werden Sie sie nicht züchten. Kastration schädet ihnen nicht, umgekehrt befreien Sie sich von vielen Problemen, die mit den Geschlechtstrieben verbunden sind sowohl bei den Katzen als auch bei den Katern. Bei den Katzen ist es ganz unangenehme Brunft, die sich mit dem permanentem Miauen äußert, bei den Katern kommt es zur Markierung. Mit der Kastration wird das alles gelöst und Sie haben einen netten Katzenpartner.

Für die Zucht wählen Sie solches Kitten aus (den Interessenten rate ich gerne zu, wenn sie möchten), das am meisten dem Ideal nähert, das im Standard beschrieben ist. Sowohl die Menschen sind nicht alle gleich und einwandfrei, als auch bei den Kitten Sie keine 100% Sicherheit haben, dass wenn ihre Eltern Champions sind, dass auch das Kitten ein Champion wird. Die Voraussetzung ist aber hoch. Für die Zucht müssen Sie auch Zeit haben. Sie müssen mit den Äußerungen des Katzensehnens rechnen. Sie müssen Mitglieder des Züchterbundes werden und die Regeln der gesunden Zucht respektieren. Wenn Sie geduldig werden und Sie werden verantwortlich, bringt es Ihnen Spaß und die Freude von Ihren Kitten Ihnen alles ersetzt.

Verkauf

An die Birmas-Kitten ist große Interesse. Es wird oft passiert, dass Kitten werden lange Zeit vor ihrem Geburt gebucht. Die ersten Rahmeninformationen biete ich per E-mail, wir verkaufen unsere Kitten aber gar nicht per Internet. Wenn Sie ein echtes Interesse haben, fordere ich mindestens das Telefonat und wenn es wenigstens ein bißchen möglich ist, empfehle ich mindestens ein unverbindliches persönliches Treffen bei uns. Sie sind herzlich wilkommen. Wir lieben unsere Kitten und deshalb ist es uns nicht egal, wie sie mit uns leben werden.

Beim Verkauf des Kittens fordern wir die Unterschrift des Vertrages. Im Vertrag wird eingeführt, im welchen Zustand geht von uns das Kitten ab, Sie bekommen von uns nicht nur die Garantie der Herkunft, sondern auch des Gesundheitszustandes des Kittens. Andererseits fordern wir auch manche Garantien vom Käufer. Vor allem, dass er sich um das Kitten ordentlich kümmern wird, verbürgt ihm hochwertige Nahrung, veterinäre Pflege und wird uns vom Gesundheitszustand und Entwicklung informieren. Auf keinem Fall verkaufen wir Kitten zum nächsten Verkauf. Für den Fall der unvorgesehenen Gründe, wenn Sie sich auf ihre Katze verzichten mussten, bedingen wir die Vorkaufsrechte voraus. Bei den Zuchtkatzen fordern wir die Einhaltung des Zuchtplanes und bei den Zärtlingen die Kastration.

Cena

Birma ist sehr teuere Rasse von Katzen. Der Preis der Katzen wird meistens nicht auf der Web-Site eingeführt, aber ich verstehe, dass der Preis bei der Auswahl des Katzenfreundes bedeutend sein kann. Der genaues Preis des Kittens wird individuell stanoviert und hängt von seiner Qualität ab. Züchter dieser wunderschönen Rasse genau wissen, warum der Preis so hoch ist.

Für die, die mit der Zucht der Katzen erst anfangen und sammeln die Informationen, möchte ich ein paar Gründe einfühern. Gleichzeitig möchte einige Leute entmutigen, die das Kitten wegen dem leichten Verdienst kaufen. Es ist nicht so leicht, wie es am Anfang vorkommt. Der Kostenpreis der Katze ist nur der Anfang. Wenn sie nach der Katze sehnen, müssen Sie mit nächsten hohen Kosten rechnen. Außer der alljährlichen Impfung und nächster eventuellen nichtgeplanten veterinären Pflege müssen Sie auch die Austellungen absolvieren. Sie bezahlen nicht nur den Käfig, sondern auch die Reise und eventuelle Übernachtungen etwas kosten. Und eine Austellung reicht Ihnen nicht, auch wenn Sie eine wunderschöne Katze haben. Sie müssen das Katzenquälen aushalten, wenn Ihre Katze brunften wird. Verdecken können Sie nach dem Zuchtplan maximal zweimal pro Jahr und dreimal pro zwei Jahre. Die Katzen in unserer Zuchtstation füttern wir nur mit dem Futter der Prämienqualität und das ist auch nicht kostenlos. Vetrinäre Pflege ist selbstverständlich. Wenn Sie keinen eigenen Kater haben, rechnen Sie mit den hohen Kosten für die Deckung, der eigene Kater bedeutet aber noch mehrere Sorgen und Kosten. Wenn Sie alles schaffen und es gelingt Ihnen dass Ihre Katze gesunde und lebendige Kitten gebärt, bedeutet es gar nicht, dass alle passend für die Zucht werden. Ja, an die Reihe kommen die gefürchteten Socken. Wenn das Kitten gut gefärbt ist und ist ein guter Tip, dann ist es ein kleiner Gewinn. Deshalb gibt es Birma in der Zucht nicht so wenig und ein hochwertiges Kitten ist sehr teuer und wertvoll.

Was braucht das Kitten

  • der Abstreicher – es ist nötig, wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Katze an die Tür und Möbel kratzt. Tätigkeiten mit dem Abstreicher macht der Katze Spaß, sie erholt sich, und kratzt nicht das, was sie nicht darf. Wenn es ihr trotzdem einfällt, es reicht sie nur mit Nachdruck ermahnen, aus dem Platz, wo si kratzt, nehmen, und die Vorderpfoten auf den Platz hinlegen, wo sie kratzten darf. Sie ist gelehrsam und es ist nicht so großes Problem, die Wohnung vor den unerwünschten Verwüstungen zu bewahren. Es gibt viele Typen von den Abstreichern und ein geschickter Bastler ist fähig einen eigenen Abstreicher herzustellen. Nach meinen Erfahrungen ist es gut, einen Abstreicher mindestens mit zwei Etagen zu haben.
  • Das Katzen – WC – ein breites Angebot finden Sie im Geschäft für Züchter und auch in den Online-Shops. Ich empfehle ein räumiges mit der Deckung, Filter und Tür. Ein wichtiger Bestandteil ist die Schaufel. Ins WC ist es nötig sgn. Katzensand zu geben. Er bildet aus dem Harn und Mist die Rennluppen, die nicht stinken und Sie können sie ganz leicht mit der Schaufel entfernen. Wenn sie qualitätsvollen Sand verwenden, die vollständige Reinigung reicht nur einmal pro Woche, die Rennluppne sollten sie aber bestens täglich ausschaufeln. Es dauert maximal 5 Minuten. Wir verwenden Sand der Marke Zverlit.
  • Schüssel für das Wasser und Essen – wir verwenden drei, für die Granulum, Wasser und für weiches Fressen. Katzen mögen keine tiefen und metallen Schüssel. Idel sind die Plast- und keramische Schüssel.
  • Die Koje ist günstig, aber nicht nötig. Unsere Katzen wählen den Platz nach der Laune und sie nutzen sie nur ab und zu aus.
  • Der Behälter – ist nötig für den sicheren Transport im Auto, oder im Stadtverkehr. Sie nützen es nicht nur für die Ausstellungen, sondern auch bei der Besuch des Tierarztes aus. Wählen Sie lieber einen geräumigen.
  • Spielwaren für den Spaß Ihres Zärtlinges

Passen Sie auf die Giftplanzen auf!

Manche Zimmerpflanzen oder Blumen von außen können für die Katze giftig sein.

Filodendron, Difenbachie, Hortensie, der Efeu, Amarylis, die Azalee, das Zyklamen , der Gummibaum, die Schwertlilie, der Asparagus, der Boston- Efeu, die Stechpalme, die Chrysantheme, die Mistel, der Farn, die Narzisse, die Doldenrebe, der Kirschenbaum, die Dornenkrone, die Tulpe, der Weihnachtskaktus, das Vergißmeinnicht, die Aubergine.



Die Zuchtstation Ametyst Blue.cz, Ing. Šárka Nenièková
Mob. +420 603 523 764, e-mail: info(at)birmacat.cz
optimalizace PageRank.cz | © 2007 Ametyst Blue.cz